Branoff/Bechtloff – „Deanimation“

(1 Kundenrezension)

Music CD in Öko-Cover, 2020

Branoff-Bechtloff’scher Musik-Kosmos vom Feinsten: erdigschwebend – indigen

„Deanimation“ ist das erste von vier „Medizin-Alben“, die in einigen Jahren unter dem Titel „Four Medicines“ in einer 4-CD Box zusammengefasst sein werden. „Deanimation“ bedeutet ein tiefes Hinabsinken in sich selbst – ähnlich dem Bären im Winterschlaf. Die musikalische Deanimations-Reise ist so gestaltet, dass sie uns beim Hören langsam – Schritt für Schritt für Schritt – immer tiefer in uns selbst und in die Erde sinken lässt.


23.00 inkl. MwSt.

Category

Beschreibung

Beschreibung

Tatjana Branoff und Bernd Bechtloff sind nicht nur ein verheiratetes Paar, sie sind auch ein musikalisches Duo, das seinesgleichen sucht. Nach ihrem Debut Werk „Shantic“, dem Liebesalbum, bei dessen Aufnahmen sie sich 2014 kennen- und schließlich lieben lernten, folgt nun das erste reine Duo-Album, das aus einer mittlerweile bereits mehrjährigen musikalischen, spirituellen und ehelichen Erfahrung schöpft.
Die beiden begeistern live ihr Publikum durch ihre humorvolle, spirituelle Tiefe, die sowohl in Vorträgen, Konzerten aber auch in ihren Kursen und Circles zum Ausdruck kommt, wo sie sich durch ein reiches Instrumentarium hindurch improvisieren, Tatjana mit ihrer Stimme, ihrer Shruti-Box, Obertontrommeln und traditionellen slowakischen Fujaras, Bernd mit 1001 Perkussions- und Klangkörpern, Hang, Mini-Vibraphonen, Maultrommeln, WasserKalebassen und ebenfalls seiner Stimme. Für das „Deanimations“-Album haben sie tief in die Trickkiste ihres musikalischen Schaffens gegriffen und Klang-Sphären geschaffen, die weite Räume öffnen – sowohl kosmische als auch körperlich-irdische.

„Deanimation“ ist das erste von vier „Medizin-Alben“, die in einigen Jahren unter dem Titel „Four Medicines“ in einer 4-CD Box zusammengefasst sein werden. „Deanimation“ bedeutet ein tiefes Hinabsinken in sich selbst – ähnlich dem Bären im Winterschlaf. Die musikalische Deanimations-Reise ist so gestaltet, dass sie uns beim Hören langsam – Schritt für Schritt für Schritt – immer tiefer in uns selbst und in die Erde sinken lässt. Doch die Reise ist multidimensional, denn wir sinken mit der Musik auch in den Ozean, tauchen durch das „Gate“ der Wale, fließen in die „Innere Erde“ und gelangen schließlich – durch die Erde hindurch – hinaus in den Kosmos, in die Mitte der Galaxie – in den „Atem der Erinnerung“.Tatjana und Bernd haben alle Instrumente selbst gespielt, alle Stimmen selbst gesungen. Es ist das erste Werk, das sich nur aus der Kreativität der beiden speist – und genauso vielschichtig ist es auch geworden. Für das Cover Artwork konnte die australische Künstlerin Lucy Pierce gewonnen werden (gleich für alle vier „Medizin Alben!), die dem Werk durch ihre unvergleichliche Kunst eine ebenso vielschichtig-erdig-indigene Bildhaftigkeit verleiht, wie sie in der Musik zu hören ist.

Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2020

 

Musik: Bernd Bechtloff und Tatjana Branoff

Aufnahme: Bernd Bechtloff im „Dragon Hut Studio“, Wolfgruben, Steiermark, Austria

Abmischung: Bernd Bechtloff

Produziert von Bernd Bechtloff and Tatjana Branoff

Mastering: Harald Pairits, Eisenstadt, Burgenland, Austria

Cover Art: Lucy Pierce, Australia www.lucypierce.com

Cover Grafik und Design: Patrick Connor Klopf, Klagenfurt, Kärnten, Austria www.bluepepper.at

Booklet-Text Übersetzung: Marie-Theres Gruber, Graz, Austria marie.gruber@aon.at

CD-Pressung: Fa. Audio-CD, Günther Kolmann, Graz, Austria www.audiocd.at

Cover Druck: Universitätsdruckerei Klampfer www.klampfer-druck.at
ökologisch gedruckt auf 300g Gras-Papier

Bewertungen (1)

1 Bewertung für Branoff/Bechtloff – „Deanimation“

  1. Thomas

    Superschöne Lieder – zum Abschalten, zum Erden, zum Lichttanken.
    Bitte mehr davon!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.